Prozess in Schwäbisch Hall

Nächste Instanz Landgericht

0
92
Gerichtsprozess gegen einen Bestatter aus Schwäbisch Hall
Prozess in Schwäbisch Hall

Ein Bestatter aus Schwäbisch-Hall geht in Berufung! Der Prozess um die Betrugsvorwürfe von insgesamt 38 bestätigten Fällen gegenüber einem Bestatter aus Schwäbisch-Hall geht in die nächste Instanz. Was war geschehen?

Die Staatsanwaltschaft forderte zum Ende des Verfahrens eine Haftstrafe von drei Jahren und 8 Monaten, zusätzlich ein Berufsverbot von 5 Jahren. Die Verteidigung forderte einen Freispruch ihres Mandaten. Der zuständige Richter fällte letztlich eine Haftstrafe von 3 Jahren und 2 Monaten, ein Berufsverbot wurde nicht auferlegt.

Sowohl die Staatsanwaltschaft als auch die Verteidigung haben Rechtsmittel eingelegt. So ist nun klar, dass der Fall vor dem Landgericht verhandelt werden sowie eine erneute Beweisaufnahme mitsamt der Vernehmung der Angehörigen, stattfinden muss.

Die Eröffnung des Berufungsprozesses wird dieses Jahr vermutlich nicht mehr stattfinden!